Anlagebedingter Haarausfall

Androgenetisch bedingter Haarausfall (auch anlagebedingter Haarausfall)

Der anlagebedingte Haarausfall kommt in einer weiblichen und in einer männlichen Form vor. Dieser Haarausfall tritt mit dem Alter und resultiert in zurück gehendem Haar an der Stirn und an der Spitze des Schädels bei Männern (männliche Alopezie), während bei der Frau eine generelle Verminderung der Haare (weibliche Alopezie) verteilt auf dem Kopf auftritt.

Zurückgehende Haarlinie  (Bildquelle Imageafter)

Zurückgehende Haarlinie (Bildquelle: Imageafter)

Nun anlagebedingt ist der Haarausfall insofern, als dass es in der Verwandtschaft üblicherweise ähnliche Probleme gibt. Wobei natürlich die Frage zu stellen ist, was als normal zu betrachten ist. In der Entwicklung der Menschheit gibt es eine deutliche Abnahme der Haare zu beobachten, ein Blick in den zu den Affen zeigt, wie die Behaarung ursprünglich ausgesehen haben mag.

Datenschutz :: Impressum :: Das Haarausfall Lexikon is proudly powered by WordPress | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)