Alopecia Areata

Der kreisrunde Haarausfall (auch Alopecia areata genannt), ist eine weit verbreitete Ursache für kahlen Stellen oder eine komplette Glatze. In der Regel ist die Kopfhaut betroffen, es können aber auch andere Körperteile darunter leiden. Die Ursache ist eine Störung im Immunsystem, eine so genannte Autoimmunerkrankung.

Diese Form von Haarausfall betrifft bis zu 2 % der Bevölkerung. Es kann in seinem Ausmaß stark variieren, es werden verschiedene Begriffe verwendet, je nachdem wie groß der Umfang ist.

Alopecia areata totalis ist der Zustand, wenn die gesamte Kopfhaut betroffen ist

Alopecia universalis tritt auf, wenn ein Mensch die gesamten Haare am ganzen Körper verliert, Augenbrauen und Geschlechtshaare eingeschlossen.

Alopecia areata monolocularis beschreibt den Haarausfall an einer einzigen Stelle

Die alopecia areatabeginnt üblicherweise mit der Bildung kleiner runder  kahler Stellen, meist auf dem Kopf, die sich dann über auf dem Körper ausbreiten können, wo sich habe findet. Es kann im Bad, Geschlechtshaaren, Oberlippenbart oder allen anderen Stellen auftreten, wo sich habe findet. In manchen Fällen wächst das Haar wieder nach, und es kann auch wieder ein Rückfall eintreten, aber dies ist nicht immer der Fall

Manchmal sind auch die Fingernägel betroffen und entwickeln charakteristische Schäden. Es ist eine unvorhersehbare Erkrankung, wo jeder Fall anders aussieht. Es gibt immer die Chance dass ein kompletter Neuwuchs auftritt, aber man kann es niemals vorher wissen.

Um wohl alopecia areata an sich nicht als ernsthafte Erkrankung angesehen wird, gibt es einen Zusammenhang mit anderen ernsten Krankheiten, wie Auto Immunkrankheiten, Allergien, Rheuma, Psoriasis. Aber für die alopecia areata selber gibt es keine ernsten Probleme, nur gelegentlich kleinere Reizungen und Jucken an den kahlen Stellen.

Es gibt eine ganze Reihe von Versuchen, diese Krankheit zu behandeln, keiner ist bis zum heutigen Tage wirklich in allen Fällen wirksam.

Das Haarausfall Lexikon is proudly powered by WordPress | Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)